direkt zum Inhalt
Inhalt

Die Wunder-Beere Goji

Sie ist seit gut 2000 Jahren als Heilpflanze in China bekannt und gilt als vitalstoffreichste Frucht der Welt: Die Goji Beere. Tatsächlich sollte diese Frucht nicht unterschätzt werden. Wie ein Wundermittel soll sie das Immunsystem und Herz stärken, gegen freie Radikale wirken und die Fruchtbarkeit unterstützen.

Die kleine Wunderbeere enthält mehr Karotin als eine Karotte und hat 4000 Prozent mehr Vitamin C als eine Orange. Außerdem besitzt die Goji 2000 Prozent mehr Antioxidantien als die für Zellschutz bekannten Cranberries. In China spielt sie eine besonders große Rolle in der männlichen Fruchtbarkeit. Laut einer amerikanischen Studie, steigt bei einem zwei Wöchigen Konsum von Goji-Saft das allgemeine Wohlbefinden. Außerdem fühlten sich die Teilnehmer energievoller und empfanden weniger Stress. Eine Studie der University of Hong Kong zeigte, dass die Beere eine schützende Wirkung auf neurodegenerative Krankheiten, wie Demenz und Alzheimer habe.

Aufgrund dieser Eigenschaften, sagen viele der Goji Beere nach, sie sei die gesündeste Beere der Welt. Die kleine rote Frucht gibt es bei uns in Müsli, Tees, Säften und Nussmischungen. Als Pflanze ist die Goji sehr robust. Temperaturen von bis zu -25 Grad Celsius können ihr nichts anhaben. Hitze, Schatten und Trockenheit machen ihr ebenfalls nichts aus. Zum Verzehr können die Beeren getrocknet, gekocht und je nach Sorte roh gegessen werden.

Aber aufgepasst, wer sich nur noch von der Beere ernährt, lebt nicht gesünder. Denn wie jedes Nahrungsmittel, gibt es keines das alle anderen ersetzen kann. Wer wirklich gesund leben will, der hält sich an eine gesunde ausgewogene Ernährung.