direkt zum Inhalt
Inhalt

Wassergefiltertes Infrarotlicht (WIRA)

Dieses speziell gefilterte Infrarotlicht hat sein Wirkspektrum in der professionellen Wärmetherapie.

Es findet seinen Einsatz bei folgenden Beschwerden:Klassische Rückenmassage mit Wärme

  • Akne
  • Rheuma/Arthrose
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen (Nasennebenhöhlenentzündungen)
  • Warzenbehandlung
  • Wundheilungsstörungen
  • Muskelverspannungen (vor Massagen)

Ein spezieller Filter wird bei der Aknebehandlung angewendet. So wird ein Strahlungsspektrum erreicht, welches einen  bestimmten Bakterienstamm bekämpft, der sehr häufig ursächlich für die Akne ist. Antientzündlich, wundheilend und narbenverhindernd wirkt das Licht aber auch, wenn die betreffenden Bakterien nicht nachzuweisen sind. Mehrere Formen der Akne sind somit gut begleitend therapierbar.

Kryotherapie (Kältebehandlung)

Die Kryotherapie wird hauptsächlich zur Verschorfung und Entfernung gutartiger Hautveränderungen angewendet.

Hierzu zählen Warzen, Alterswarzen, Dellwarzen, Fettanhängsel, Akneknoten, Altersflecken, Pigmentstörungen, Blutschwämmchen, Narbenkelloide, Fibrome (weiche Hautanhängsel meist an Hals, Achsel, Dekollete), Muttermale etc.

Die Behandlung ist unblutig, nahezu schmerzfrei und bringt sehr gute kosmetische Ergebnisse.

 

Behandlungsablauf

Die Kryotherapie dauert nur einige Minuten. Zu spüren ist allenfalls ein leichtes Brennen, was wenige Minuten anhalten kann. Es kann zu einer kleinen Blasenbildung kommen, Rötung und leichter Schwellung.
Die behandelte Stelle heilt in wenigen Tagen über eine Krustenbildung ab.
Nach wenigen Wochen ist die Wundheilung dann vollständig abgeschlossen.
Meistens braucht man nur eine Anwendung mit der Kryotherapie, sie kann aber auch wiederholt angewendet werden.

Ob für Sie eine Kryotherapie in Frage kommt, kann vorher im Einzelgespräch abgeklärt werden.