direkt zum Inhalt
Inhalt

Weitere Therapie-Angebote

In einer Praxis mit  Schwerpunkt Klassische Homöopathie bleibt diese Heilmethode  natürlich  im Focus der täglichen Arbeit . Homöopathie zeigt sich als Heilkunst bei einer Vielzahl akuter und chronischer Krankheiten. Immer wenn auf die körpereigene Regulationskraft zurückgegriffen werden kann, sind erstaunliche Heilwirkungen zu   beobachten. Handelt es sich jedoch um Krankheiten, die mit Verschleißerscheinungen einhergehen, um altersbedingte  Veränderungen, die zu Beschwerden führen, kommt die Homöopathie an ihre Grenzen. Das passende homöopathische Mittel vermag zwar immer eine Optimierung körpereigener Regulationsmöglichkeiten herbeizuführen.   Diese reichen jedoch bei degenerativen Veränderungen oft nicht aus, ein für den Patient zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Selbst wenn im Vorfeld auf unterdrückende Therapien und nebenwirkungsreiche Medikamente verzichtet wurde, bleibt dann oft nur noch ein operativer Eingriff, eine dauerhafte Schmerzmedikation und/oder Cortisongaben.

Um in meiner Praxis auch Patienten mit chronisch degenerativen  Krankheiten (Auflistung siehe unten) ein Therapieverfahren anbieten zu können, das auf sanfte aber effektive Weise lindernd, schmerzlösend und heilend wirkt, habe ich die zsätzlichen Therapieangebote in mein Behandlungsspektrum übernommen. Wichtige Aspekte waren für mich, dass die Therapie  

A) wirksam

B) nebenwirkungsfrei   

C) nicht störend für eine eventuell begleitende homöopathische Behandlung ist.

Folgende Erkrankungen können mit den zusätzlichen Therapien behandelt werden:

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • Muskelzerrung
  • Muskelfaserriss
  • Hämatome
  • Bänderzerrung
  • Frakturen
  • Bänderläsion
  • Schulter-Arm Syndrom
  • Verletzungen Bänder + Muskulatur
  • Sehnenentzündung
  • Epicondylitis (Tennisarm)
  • Stoffwechselanregung (Sauerstoff)
  • Myogelosen (Muskelverhärtungen)
  • Rückenprobleme HWS, BWS, LWS,
  • Muskelbündelriss
  • Achillodynie            (Achillessehnenbeschwerden)
  • Entzündungen
  • Kapselverletzungen
  • Leistenbruch - Regeneration
  • Schulterluxation
  • Narbenbehandlung
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Muskelkater
  • Prellungen

Arthrose/Arthritis

Rheumatische Erkrankungen

Innere Erkrankungen:

Asthma bronchiale, Nasen- Nebenhöhlenentzündungen, Arterielle Verschlusskrankheit, Magen-Darm-Störungen, Morbus Raynaud und viele andere inneren Erkrankungen.

Hautkrankheiten:

Neurodermitis, Psoriasis,   Rosacea und Akne vulgaris, Hyperkeratosen mit Schuppenbildung, Austrocknung der Haut und die Entstehung schmerzhafter Risse wird  gelindert und die Hautfunktion verbessert. Juckreiz nimmt ab. Narben nach chirurgischen Eingriffen heilen schneller ab und werden flacher.